8. Elektronik/Navigation

anker powerbank

Wieviel Technik macht Sinn?

Grundsätzlich gilt, umso mehr elektronische Geräte wir dabei haben, desto mehr müssen wir auch aufladen oder mit Batterien versorgen. Das kann je nach Angebot von Steckdosen oder Geschäften mit entsprechendem Batteriesortiment vor allem im Ausland mal umständlich werden. Ersatzbatterien sollte man natürlich von vornherein mitführen, aber auch hier kommt je nach Länge der Tour wieder zusätzliches Gewicht zusammen.

Welche Geräte sind besonders wichtig?

  • Navi/Smartphone
  • Lampen
  • Powerbank (hauptsächlich für Smartphone)

 

Navigationsgerät

Wenn man sich nicht mit normalem Kartenmaterial rumschlagen will, macht sich ein navigationsfähiges Smartphone oder GPS Gerät sehr gut.

Das Smartphone hat die Vorteile, dass es je nach Modell neben der Navigation auch viele andere Funktionen übernehmen kann.

Vorteile Smartphone

  • Kamera
  • Notizen
  • Kommunikation
  • Information
  • Organisation(Couchsurfing/Übernachtungsmöglichkeit in Städten suchen)

Nachteile gegenüber GPS-Gerät

  • geringere Akkuleistung
  • spiegelndes Display
  • evtl. nicht wetterfest
  • Genauigkeit (wird allerdings immer besser)
  • evtl. schlechteres Kartenmaterial

Bisher konnte ich mich mit der Smartphonenavigation ganz gut durchschlagen, auch wenn es hier und da mal Probleme gab. Man sollte sich aufjedenfall Offlinekarten runterladen, damit man in der Pampa nicht auf eine Internetverbindung angewiesen ist.

 

Apps

Apps die wir getestet haben und welche sich eignen sind z.B.:

  • Scout (Android)
  • Komoot (Android)
  • Forever Map (Iphone)

Meistens sind die ersten Karten Kostenlos, so das man schonmal eine komplette Deutschlandkarte laden kann. Zusätzliche Länder kann man für wenige Euro dazukaufen.

 

Lampen

Lampen sind natürlich wichtig – um gesehen zu werden und um selbst zu sehen.

Gesehen werden

Einfache lampen um sich sichtbar zu machen, wiegen nicht viel und haben meist eine lange Batterielebensdauer. Viele kommen mit Knopfzellen vom Typ 2032 aus, die wiegen nicht so viel wie AA Batterien und fallen somit nicht ins Gewicht.

Ich persönlich mag diese kleinen Silikonleuchten, die man einfach um Lenker oder Sattelstütze wickeln kann. (Link unten in den Ausrüstungsvorschlägen)

Wenn man nicht gerade tief in der Nacht durch den Wald fährt kommt man mit diesen einfachen Leuchten eigentlich ganz gut aus. So schont man die Batterien der helleren Lampe die man evtl. zusätzlich dabei hat.

Strecke ausleuchten

Wenn man nun doch im dunklen Wald unterwegs ist, macht sich eine starke Fahrrad-LED-Lampe bezahlt. Diese hat im Idealfall mehr als 200 Lumen. Das Sortiment ist riesig, hier gibt es alles bis zum Flakscheinwerfer. Praktisch sind auch die Modelle, die man per USB aufladen kann, so kann man die Lampe unterwegs über seine Powerbank aufladen.

 

Powerbank

Die mobilen Zusatzakkus sind klasse. Hier bekommt man eine kompakte Variante um seine Geräte unterwegs mit Strom zu versorgen. Ob man 3000, 5000 oder 10000 mAh braucht muss man selber wissen. Das kann man mit einen Blick auf die Akkukapazitäten der Geräte gut eroieren.

Die modelle von Anker haben in der Kategorie einen sehr guten Ruf.

 

Optionale Geräte

Stirnlampe

Ich persönlich habe trotz der Lampen immernoch meine Petzl e lite Stirnlampe dabei, einfach weil ich sie so gut wie immer als Notlampe im Gepäck habe und weil eine Stirnlampe abends praktischer ist, da man die Hände frei hat.

E-Reader

Viele Lesebegeisterte gehen ohne ihren Kindl- oder anderen E-Reader nicht mehr aus dem Haus. In der Tat ist es Abends im Zelt ein guter Zeitvertreib. Wenn man ein Smartphone mit angenehmem Display hat kann man allerdings auch dieses ganz gut als E-Reader nutzen, und spart sich das Gewicht.

Lesetipp

Was ich dennoch manchmal gern zum lesen mitnehme, sind die kleinen Reclam Heftchen. Die Geschichten sind Klassiker, die Moral absolut Zeitlos und die Bücher sind so klein und leicht, dass sie nicht sonderlich ins Gewicht fallen.

 

Ausrüstungsvorschläge

GPS-Gerät:

Garmin ETREX 30X

Fahrradlampen um gesehen zu werden:

Zusatzbeleuchtung VIOO 100

Fahrradlampen um die Strecke auszuleuchten:

VIOO 700 USB

Powerbank:

Anker Powerbank

Stirnlampe:

Petzl e lite

Lesetipp:

Reclam Bücher

 

Nächste Seite: 9. Sonstiges